"Kunst wäscht

den Staub des Alltags von der Seele."

Pablo Picasso

 

 

 

Dipl.-Restauratorin Laura Lun ist auf die Fachbereiche präventive Konservierung, Gemälde/Skulptur sowie die Restaurierung von Metall, Glas/Keramik und archäologischen Objekten spezialisiert.

Restaurierung München

Laura Lun studierte von 2008 bis 2014 Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft an der Technischen Universität München bei Prof. Erwin Emmerling.

Titel der Diplomarbeit: Risikomanagement für Leinwandgemälde in Privatbesitz

Restaurierung München Bayern

 

Berufserfahrungen:

 

Oktober 2006–September 2007

Praktikum im Atelier für Restaurierung Mag. Alexandra Doppler-Brandis in Salzburg, Österreich; Art der Tätigkeit: Restaurierung von Holzskulpturen, Gemälden auf Holz und Leinwand und graphischer Kunst des 13. bis 20. Jh.

August/September 2007

Praktikum im Atelier für Restaurierung Mag. Alexander Lassnig; Art der Arbeit: Mitarbeit bei der Restaurierung und Konservierung der Ausstattung der barocken Pfarrkirche in Oberalm, Österreich

 

Oktober 2007–September 2008

Praktikum im Referat B V Restaurierung Bodendenkmäler des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in der Dienststelle München; Art der Tätigkeit: Restaurierung von archäologischen Objekten

 

Oktober 2008–Oktober 2013

Studentische Hilfskraft im Referat Z III Dokumentationswesen, Bildarchiv, des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in der Dienststelle München; Art der Tätigkeit: Konservierung und Archivierung von historischen Glasplatten Fotonegativen und anderen historischen Fotomaterialien

 

Seit Oktober 2008

Selbstständige Tätigkeit; Art der Tätigkeit: Restaurierung von Skulpturen aus Holz, Tafelgemälden, Gemälden auf Leinwand und archäologischen Objekten; Konservierung und Archivierung von historischen Fotomaterialien

 

März/April 2009

Praktikum im Referat B V Restaurierung Bodendenkmäler des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in der Dienststelle München; Art der Tätigkeit: Restaurierung und Konservierung einer langobardischen, feuervergoldeten Silberfibel aus dem 6. Jh.

September/Oktober 2009

Arbeit als Restauratorin und Konservatorin auf der archäologischen Ausgrabungsstätte in Gaziantep, Türkei; Art der Tätigkeit: Restaurierung und Konservierung aller Kleinfunde

Oktober–Dezember 2009

Wissenschaftliche Hilfskraft am Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen; Art der Tätigkeit: Organisation des Kick-Off-Meetings für das Projekt “Climate for Culture”

Dezember 2009–März 2010

Praktikum am Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen; Art der Tätigkeit: Literaturrecherche, Verwaltung der Datenbank “Reference Manager”, Erstellung von Präsentationen zum Thema „Klima in denkmalgeschützten Gebäuden“

August–Oktober 2010

Studentische Hilfskraft im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege; Art der Tätigkeit: Restaurierung von archäologischen Objekten

September/Oktober 2010

Arbeit als Restauratorin und Konservatorin auf der archäologischen Ausgrabungsstätte in Gaziantep, Türkei; Art der Tätigkeit: Restaurierung und Konservierung aller Kleinfunde

September/Oktober 2011

Arbeit als Restauratorin und Konservatorin auf der archäologischen Ausgrabungsstätte in Gaziantep, Türkei; Art der Tätigkeit: Restaurierung und Konservierung aller Kleinfunde

Februar 2012

Arbeit für das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen; Art der Tätigkeit: Untersuchungen zur Anbringung von Klimasensoren an Gemälden und Skulpturen zur Klimaüberwachung; Durchführung von Farbmessungen

März 2012

Praktikum im Opificio delle Pietre Dure in Florenz; Art der Tätigkeit: Notsicherungen an dem Gemälde Ultima Cena von Giorgio Vasari; Freilegearbeiten an einem Kruzifix von Benedetto da Maiano aus dem Florentiner Dom; Proben zur Goldretusche an einem Kruzifix aus S. Marco in Florenz

Oktober-Dezember 2012

Praktikum bei dem freiberuflichen Restaurator Stefano Scarpelli in Florenz; Art der Tätigkeit: Freilegung der Erstfassung eines Tafelbildes (15. Jh.) unter dem Mikroskop, Kittung und Retusche eines Gemäldes (16. Jh.)

Dezember 2012–Oktober 2013

Wissenschaftliche Hilfskraft am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen; Art der Tätigkeit: Mitarbeit bei dem internationalen Projekt „Climate for Culture“ und dem Projekt „Smart Art“

 

Oktober/November 2013

Restauratorin und Konservatorin der Forschungsstelle in Aquileia des Österreichischen archäologischen Instituts; Art der Tätigkeit: Restaurierung der Metallfunde.

November 2013–Juni 2014

Geprüfte Hilfswissenschaftlerin am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen; Art der Tätigkeit: Mitarbeit bei den internationalen Projekten „Climate for Culture“, „Pompeii Sustainable Preservation Project“ und dem Projekt „Smart Art“

 

April 2014

Restauratorin und Konservatorin der Forschungsstelle in Aquileia des Österreichischen archäologischen Instituts; Art der Tätigkeit: Restaurierung der Metallfunde.

Juli 2014 bis Dezember 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Stuttgart, Lehrstuhl Bauphysik mit Projekten am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen

Juli 2014

Gründung des Restaurierungsunternehmens "Mona Lisl" Laura Lun und Veronika Disl GbR

 

Dipl.-Restauratorin Veronika Disl ist auf die Restaurierung von Reliquiaren, Klosterarbeiten und Kunsthandwerk spezialisiert, ebenso auf die Fachbereiche Gemälde/Skulptur, Textil und Metall.

Restaurierung München

 

Veronika Disl studierte von 2008 bis 2014 Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft an der Technischen Universität München bei Prof. Erwin Emmerling.

 

Titel der Diplomarbeit: Drei Reliquiare aus dem ehemaligen Benediktinerkloster Tegernsee

Restaurierung München Bayern

 

Berufserfahrungen:

 

August 2006–August 2008

Praktikum in den Restaurierungswerkstätten Erwin Wiegerling in Gaißach; Art der Tätigkeit: Restaurierung von Retabeln, gefassten Skulpturen und Kirchenausstattung des 15. bis 18. Jh. sowie von Fresken und Wandmalereien

 

September 2009

Praktikum im Atelier Thomas Schoeller; Art der Tätigkeit: Restaurierung eines Gemäldes sowie einer modernen Installation aus einem historischen Kruzifix-Fragment

 

Seit August 2009

Selbstständige Tätigkeit; Art der Tätigkeit: Restaurierung von Gemälden/Skulpturen, Tafelbildern, Kirchenausstattung und Kunsthandwerk

März 2010

Praktikum in den Restaurierungswerkstätten Erwin Wiegerling in Gaißach; Art der Tätigkeit: Restaurierung von gefassten Skulpturen des 17. und 18. Jh.

September/Oktober 2010

Praktikum im Referat B V Restaurierung Bodendenkmäler des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in der Dienststelle München; Art der Tätigkeit: Dokumentation, Konservierung und Restaurierung archäologischer Bronzefunde

Mai 2010–Oktober 2013

Studentische Hilfskraft im Referat Z III Dokumentationswesen, Bildarchiv, des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in der Dienststelle München; Art der Tätigkeit: Konservierung und Archivierung von historischen Glasplatten Fotonegativen und anderen historischen Fotomaterialien

August/September 2011

Praktikum in den Restaurierungsateliers des Lehrstuhls für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft an der Technischen Universität München; Art der Tätigkeit: Restaurierung und Konservierung eines Gemäldes

Februar 2012

Arbeit für das Fraunhofer-Institut für Bauphysik in Holzkirchen; Art der Tätigkeit: Untersuchungen zur Anbringung von Klimasensoren an Gemälden und Skulpturen zur Klimaüberwachung; Durchführung von Farbmessungen

März/April 2012

Praktikum im Opificio delle Pietre Dure in Florenz; Art der Tätigkeit: Notsicherungen an dem Gemälde Ultima Cena von Giorgio Vasari; Freilegearbeiten an einem Kruzifix von Benedetto da Maiano aus dem Florentiner Dom; Proben zur Goldretusche an einem Kruzifix aus S. Marco in Florenz

 

Mai 2012

Arbeit bei dem staatlich geprüften Restaurator Michael Walser; Art der Tätigkeit: Restaurierung und Konservierung von Zunftstangen des 18. Jh.

 

Oktober-Dezember 2012

Praktikum bei dem freiberuflichen Restaurator Stefano Scarpelli in Florenz; Art der Tätigkeit: Freilegung der Erstfassung eines Tafelbildes (15. Jh.) unter dem Mikroskop, Kittung und Retusche eines Gemäldes (16. Jh.)

 

Dezember 2012–Februar 2013

Wissenschaftliche Hilfskraft am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen; Art der Tätigkeit: Mitarbeit bei dem Projekt „Smart Art“

 

September/Oktober 2013

Arbeit als Restauratorin und Konservatorin auf der archäologischen Ausgrabungsstätte in Gaziantep, Türkei; Art der Tätigkeit: Restaurierung und Konservierung aller Kleinfunde

 

Seit Februar 2014

Wissenschaftliche Hilfskraft im Referat Z III Dokumentationswesen, Bildarchiv, des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in der Dienststelle München

 

Seit Mai 2014

Arbeit in den Restaurierungswerkstätten Erwin Wiegerling in Gaißach

 

Juli 2014

Gründung des Restaurierungsunternehmens "Mona Lisl" Laura Lun und Veronika Disl GbR

 

Copyright © All Rights Reserved. Mona Lisl Restaurierung, München